Blog
Copyright © 2019 Jiri Kriz, www.nosco.ch

Selbstgebauter Computer

Comments (0)
Komponenten meines selbstgebauten Computers.

Einleitung

Nach fast 10 Jahren nachdem ich meinen vorherigen Computer zusammengebaut habe, ist die Zeit gekommen, einen neuen Computer zu bauen und dies aus den folgenden Gründen:

Nun habe ich meinen zweiten selbstgebauten Computer fertiggestellt und in Betrieb genommen.

Komponenten

Nr.KomponenteProduktPreis
1GehäuseFractal Define R5 Black mit 2 Lüftern
Midi Tower ATX
115
2NetzteilSeasonic Focus Plus Gold CM 550W85
3MainboardAsus ROG Strix Z370-F Gaming189
4ProzessorIntel Core i5-8600 LGA 1151 3.1GHz
mit eigenem Lüfter
261
5RAM SpeicherCorsair Vengeance DDR4-2400 4x8GB290
6SSDSamsung 860 EVO Basic 2.5" SATA III 500GB95
7Harddisk2 x WD Blue 2 TB, SATA III134
8Graphikkartekeine0
9Opt. LaufwerkLiteOn, 5.25"20
10MausLogitec M185 Wireless USB21
11TastaturCherry Stream 3.0 (US Layout)34
12Monitor 1Dell U2415 24" 1920x1200239
13Monitor 2Dell P2412H 24" 1920x1080 (alt)0
14BetriebssystemWindows 10 Prof engl.159
15Totalpreis1642
Nr. 1
Komponente Gehäuse
Produkt Fractal Define R5 Black mit 2 Lüftern
Midi Tower ATX
Preis 115
Nr. 2
Komponente Netzteil
Produkt Seasonic Focus Plus Gold CM 550W
Preis 85
Nr. 3
Komponente Mainboard
Produkt Asus ROG Strix Z370-F Gaming
Preis 189
Nr. 4
Komponente Prozessor
Produkt Intel Core i5-8600 LGA 1151 3.1GHz
mit eigenem Lüfter
Preis 261
Nr. 5
Komponente RAM Speicher
Produkt Corsair Vengeance DDR4-2400 4x8GB
Preis 290
Nr. 6
Komponente SSD
Produkt Samsung 860 EVO Basic 2.5" SATA III 500GB
Preis 95
Nr. 7
Komponente Harddisk
Produkt 2 x WD Blue 2 TB, SATA III
Preis 134
Nr. 8
Komponente Graphikkarte
Produkt keine
Preis 0
Nr. 9
Komponente Opt. Laufwerk
Produkt LiteOn, 5.25"
Preis 20
Nr. 10
Komponente Maus
Produkt Logitec M185 Wireless USB
Preis 21
Nr. 11
Komponente Tastatur
Produkt Cherry Stream 3.0 (US Layout)
Preis 34
Nr. 12
Komponente Monitor 1
Produkt Dell U2415 24" 1920x1200
Preis 239
Nr. 13
Komponente Monitor 2
Produkt Dell P2412H 24" 1920x1080 (alt)
Preis 0
Nr. 14
Komponente Betriebssystem
Produkt Windows 10 Prof engl.
Preis 159
Nr. 15
Komponente Totalpreis
Produkt
Preis 1642

Die Komponenten habe ich bei den Firmen Digitec und Brack gekauft. Beide sind sehr gute Geschäfte, sodass der Preis entscheidet.

Bemerkungen

  1. Gehäuse
    Das Gehäuse ist sehr elegant und ausgezeichnet verarbeitet. Ein kleiner Nachteil ist, das es etwas grösser ist als andere Midi Towers. Das Gehäuse hat keinen USB-C Ausgang. Im Normalbetrieb höre ich vom Computer nichts. Interessanterweise höre ich ein leises Pfeiffen aus einem angeschlosssenen, alten Lautsprecher, wenn der Computer im Schlafmodus ist.
  2. Netzteil
    Vom Netzteil merke ich nichts - oder kommt das Pfeiffen von ihm?
  3. Mainboard
    Vom "Gaming" des Mainboards brauche ich nichts. Zum Zeitpunkt des Kaufs war das Mainboard bei Digitec sehr populär, es hatte alles was ich brauchte und es war eine Aktion. Es hat ein "UEFI Bios". Da ich ein Dual-Boot installiert habe (s. Dual Boot) brauche ich es mehr als das Bios meines vorgängigen Computers. Ich bin mit dem Mainboard zufrieden.
    Hintere Ansschlüsse:
    Rear
    Manual
  4. Prozessor
    Eigentlich wollte ich den schnelleren Intel Core i7-8700 (LGA 1151, 3.20GHz) kaufen. Sein Preis hat sich aber während meines Evaluationsprozesses von ca. CHF 300.- auf ca. 450.- verteurt, und das war mir zu viel. Der i7-8700 hat 6 Prozessorkerne, 12 Threads und die Taktfrequenz 3.2 GHz. Der neurere i5-8600 hat 6 Prozessorkerne, 6 Threads und die Taktfrequenz 3.1 GHz und ist fast nur halb so teuer wie der i7-8700. Ich glaube, dass er für meine Bedürfnisse (Softwareentwicklung, kein Gaming) vollständig genügen wird.
  5. RAM Speicher
    Ich habe 4 x 8 GB RAM gekauft und damit alle 4 vorhandenen Slots bestückt. Mit diesen 32 GB habe ich das wohl etwas übertrieben, 16 GB hätten wahrscheinlich auch gereicht, womit ich CHF 145.- gespart hätte. Ich hatte aber auch erfahren, wie schwierig es ist, eine vorhandene Speicherkapazität nach einigen Betriebsjahren auszubauen. Meistens kann man die bis dahin veralteten Speichermodule nicht mehr kaufen. Und so habe ich mich für die Maximaloption von 32 GB entschieden. Bis jetzt konnte den Speicher nur bis etwa 20% auslasten.
  6. SSD
    Das Solid State Device ist heutzutage ein Muss. Darauf habe ich das Windows Betriebssystem und häufig verwendete oder komplexe Programme: Browser, Entwicklungsumgebungen (Visual Studio etc.). Windows startet sehr schnell. Das SSD wurde bei der Installation von Windows nach dem MBR Schema (Master Boot Record) formattiert. Bei der Installation habe ich leider den "typischen" statt dem "kundenspezifischen" Modus gewählt und danach konnte ich die Formattierung nicht mehr ändern, sogar nicht durch eine Neuinstallation. Vielleicht hätte ich auch eine Option in Bios setzen müssen.
  7. Harddisk
    Die erste Hardisk wird zusammen mit Windows verwendet. Windows hat die Formattierung als MBR vorgeschlagen und die habe ich auch so vorgenommen. MBR ist ausreichend bei Disks bis zu 2 TB und bis zu 4 Partitionen.
    Die zweite Harddisk verwende ich für den Linux Boot. Diese Disk ist von Windows nicht zugreifbar, leider auch nicht mit Programmen wie Linux Reader. Andere Programme (Ext2Fsd, Ext2explore) habe ich aus Angst vor Diskkorruption gar nicht versucht.
  8. Graphikkarte
    Bis jetzt habe ich keine Graphikkarte. Der Intel Prozessor i5-8600 hat eine integrierte 3D Graphik und die ist bis jetzt völlig ausreichend.
  9. Optischer Laufwerk
    Die Kosten vom CD/DVD Laufwerk sind vernachlässigbar. Den Laufwerk habe ich für die Windows Installation gebraucht und auch sonst werde ich ihn sicher noch gebrauchen.
  10. Maus
    Ich habe eine billige, einfache Maus von Logitec. Dies ist meine erste kabellose Maus und ich bin mit der Kabellosigkeit sehr zufrieden. Die Maus ist aber etwas "nervös", vor allem bei Selektionen. Dabei kann schon eine Zeile verrutschen. Könnte man das Verhalten mit einer anderen Unterlage verbessern?
    Der USB Teil der Maus ist am Monitor 2 angeschlossen, welcher am USB 2.0 des Mainboards angeschlossen ist.
  11. Tastatur
    Die Tastatur ist für meinen Geschmack zu flach, d.h. sie hat fast keine Neigung und die Tasten sind fast bündig mit der Tastatur wie bei einem Laptop. Vielleich ist diese Form ergonomisch günstig, ich muss mich daran aber noch gewöhnen.
  12. Monitor 1
    Der Dell U2415 24" 1920x1200 Monitor ist ausgeichnet. Die Auflösung entpricht dem WUXGA Format und hat das Seietenverhältniss 16:10. Ich schätze die im Vergleich zu 1920x1080 grössere Höhe.
    Der Monitor ist angeschlossen am DisplayPort des Mainboards. Der physikalische Anschluss am Monitor ist "Mini DisplayPort" und ich musste ihn auch über das Selektionsmenu des Bildschirms konfigurieren (Taste rechts unten). Das UBS-Kabel ist am USB 3.0 Port angeschlossen.
  13. Monitor 2
    Als zweiten Monitor habe ich meinen alten Dell P2412H 24" 1920x1080 Monitor installiert. Die zwei Monitore vertragen sich gut und es ist angenehm mit ihnen zu arbeiten. Ein kleiner Nachteil der verschiedenen Höhen zeigt sich, wenn man ein hohes Fenster vom hohen Bildschirm auf den niedrigeren Bildschirm verschiebt: das Fenster ist dort zu hoch und muss verkleinert werden.
    Der Monitor ist angeschlossen am DVI-D Port des Mainboards. Sein UBS-Kabel ist am USB 2.0 Port angeschlossen.
  14. Betriebssystem
    Bei der Installation von Windows 10 hatte ich Probleme mit dem Formattierungstyp MBR versus GUID. Ich konnte die SSD Boot Disk nicht als GUID formattieren, und so habe ich diese sowie die Harddisk 1 als MBR formattiert. Mit Windows 10 bin ich, bis auf einige Details, zufrieden.
  15. Preis
    Der Totalpreis von CHF 1642.- ist eigentlich hoch für einen Computer ohne Graphikkarte und mit nur einem gekauften Bildschirm. Bis auf den zusätlichen 16 GB RAM Speicher (CHF 145.-) hätte ich nirgends sparen können.

Zusätzliche Anschaffungen

BezeichnungProduktPreis
SoftwareMicrosoft Office Home & Business 2019274
Bezeichnung Software
Produkt Microsoft Office Home & Business 2019
Preis 274

Weitere Artikel

Dual Boot Windows/Linux

Comments

New Comment