Blog
Copyright © 2019 Jiri Kriz, www.nosco.ch

Dual Boot Windows / Linux

Comments (0)
Erfahrungen mit der Dual Boot Installation von Ubuntu 18.04.

Installation

Auf meinem neuen selbstgebauten Computer habe ich einen dual Boot von Windows 10 und Ubuntu 18.04 (Linux) installiert. Hier beschreibe ich meine wichtigsten Erfahrungen.

Ich wollte Windows und Ubuntu vollständig trennen, damit sie sich nicht gegenseitig stören können. Zuerst habe ich Windows auf den Disks 0 und 1 installiert, nachher Ubuntu auf dem Harddisk 2. Harddisk 2 habe ich in Windows als MBR formattiert. Das war wahrscheinlich falsch. Ubuntu hat dies auf GUID gewechselt.

In Windows habe ich Ubuntu 18.04 dowloaded und daraus einen bootable USB Stick vorbereitet. Danach habe ich von diesem USB Stick gebootet.

Nach dem Booten sieht Ubuntu die Disks wie fogt:

Auf dem Harddisk 2 d.h. /dev/sdc habe ich folgende Partitionen angelegt (in Ubuntu):

Ich habe spezifiziert, dass der "Boot Loader" auf /sdc (Disk 2) installiert werden soll, damit keine Interaktion mit Windows stattfindet.

Nach der Installation sind leider einige Fehlermeldungen gekommen wie:

Nachdem ich in Windows zurückgebootet habe, ist auch noch die beunruhige Meldung gekommen:
Harddisk is corrupt and needs to be repaired ... Windows konnte diese Beschädigung scheinbar korrigieren, da die Meldung nicht mehr aufgetreten ist. Wurde sie dadurch verursacht, dass Ubuntu die von Windows vorformattierte MBR Disk 2 neu als GUID formattiert hat?

Benutzung

Wenn ich Ubuntu booten möchte, dann gehe ich während des Bootens in das Bios (Taste F2) und wähle Ubuntu. (In Bios kann man auch die Reihenfolge der Bootmedien festlegen.) Das Booten von Ubuntu dauert sehr lange: etwa 1 Minute im Vergleich zu ein Paar Sekunden bei Windows. Dies kann nicht allein durch das Bootmedium erklärt werden: SSD ist nur etwa doppelt so schnell wie eine Harddisk.

Ubuntu verwendet den GNOME Desktop. Der ist für mich eine Enttäuschung. Viele Objekte sind zu klein und können nur kompliziert oder gar nicht konfiguriert werden. Da ist Windows viel besser. Die Applikationen starten auch viel langsamer als in Windows (beides von der Harddisk).

Von Ubuntu aus kann ich auf meine Windows Partitionen zugreifen. Umgekehrt geht es nicht.

Comments

New Comment